VSpd mit Serial Protokoll 4 (S.Port Telemetrie)

berny46

Well-known member
Beiträge
185
Nun habe ich VSpd mit Mode 4 länger getestet.
Hier tritt klar ein Fehler auf !
Nach ca. 15 Min. spielen die VSpd Werte verrückt.
Schwankungen von bis zu +/- 20 m/s werden angezeigt.
Im Missionplanner stehen dabei normale Werte (+/- 2 m/s).

Also so ist VSpd noch nicht nutzbar.
 

Reinhard

Administrator
Teammitglied
Beiträge
404
Ich hab das im Flug getestet und die Werte von VSpd stimmten im Telemetrie-Bildschirm und OSD überein. Ich hab da natürlich nur gelegentlich draufgeguckt, aber vielleicht gibt es da einen Unterschied zu einer Messung auf dem Tisch ...?
 

Jenny

Well-known member
Beiträge
107
Ja Berny, so ähnlich, obwohl bei mir die Sinkrate nicht gar so extrem war. Was aber auffallend war, ist dass die Werte nicht pausenlos um Null geschwankt haben, sondern lange in eine Richtung gingen, so wie bei Dir andauernd abwärts. Nach einer Weile war der Spuk dann vorbei, alles hat prima funktioniert, bis zum nächsten solchen Event. Weil ja bekanntlich ein Sommer noch keine Schwalbe macht, hatte ich es auf mein Barometer geschoben.

Momentan kann ich leider nicht testen weil ich gerade mit der iNav-Konfi beschäftigt bin. Es wäre interessant mal auf den Höhensensor "Alt" zu schauen, wenn das Ding längere Zeit im Bassbereich singt. Irgendwann muss das Flugzeug ja im Boden verschwinden!

Deine Videos sind übrigens prima für Gymnastik-Übungen! :cool:
 

Willy

Well-known member
Beiträge
46
Ich hab den passenden Parameter leider nicht wiedergefunden, aber ich glaube mich zu erinnern, dass die Höhe irgendwie aus Barometerwert und GPS-Höhe errechnet wird. Wenn das Ergebnis davon zur Vspd-Ermittlung genutzt wird, dann wären Sprünge zumindest erklärbar.
Ist einfach mal ein Gedanke...
 

berny46

Well-known member
Beiträge
185
Mit der neuesten Version V3.9.11 ist das Problem gelöst.

Sobald ein 3D Fix vorhanden ist funktioniert VSpd bestens ! Ich kenne kein Vario, das da besser ist.
Schwankungen sind keine mehr vorhanden.
Und wenn ich mein Modell so 40cm hochhebe, erscheint sofort der Ton vom Frsky Vario ohne Verzögerung.
Da wird auch der Beschleunigungsmesser mit einbezogen.

Warum allerdings das GPS nötig ist, kann ich mir nicht erklären, da das GPS eigentlich dazu nichts liefern kann.
Die GPS Höhe schwankt um +/-20m !
Ohne GPS ist der VSpd Wert nicht zu gebrauchen !

Auch wenn man den FC 405 wing nur zum Segeln benutzt, ohne RTH, ist es besser ein GPS Modul (12.- Eur) anzuschließen,
als sich einen teuren (nicht so gutes) Vario extra anzuschließen.
Das Frsky Vario kommt da bei weitem nicht mit.
 

Jenny

Well-known member
Beiträge
107
Danke Berny.

Wie schnell gehen solche Änderungen in die offiziellen Versionen mit ein?
 

Reinhard

Administrator
Teammitglied
Beiträge
404
Warum allerdings das GPS nötig ist, kann ich mir nicht erklären, da das GPS eigentlich dazu nichts liefern kann.
Die GPS Höhe schwankt um +/-20m !
Ohne GPS ist der VSpd Wert nicht zu gebrauchen !
Alex hat es Dir doch erklärt. Die Daten kommen dann, wenn ein 3D-Fix vorhanden ist. GPS liefert aber nichts dazu, der 3D-Fix triggert lediglich das Senden der Daten.

Was schwanken der GPS-Höhe angeht, schauste mal hier rein und bestellst am besten gleich ;): https://www.ardusimple.com/simplertk2b/. Damit geht auch 1cm Genauigkeit. Kostet natürlich auch mehr als ein GPS von Banggood.
 

berny46

Well-known member
Beiträge
185
Leider bekomme ich dieses GPS Board nicht in den Flieger ... :)

VSpd wird auch ohne 3D-Fix übertragen, nur schwankt es dann halt zu stark.

Nur bevor man als Segelflieger ein extra Vario für VSpd beim Einsatz vom F405 wing einsetzt ,
ist ein GPS billiger und man hat RTH gleich mit dabei.
 

Jenny

Well-known member
Beiträge
107
Berny: Was passiert denn, wenn nach bereits vorhandenem 3D-GPS-Fix die Zahl der Satelliten unter 6 fällt, die Genauigkeit zu niedrig wird, und/oder der GPS-Fix wieder verschwindet? Funktioniert das VSpd dann noch, oder ist es dann wieder komplett weg?

Alex hat es Dir doch erklärt. Die Daten kommen dann, wenn ein 3D-Fix vorhanden ist. GPS liefert aber nichts dazu, der 3D-Fix triggert lediglich das Senden der Daten.

Was schwanken der GPS-Höhe angeht, schauste mal hier rein und bestellst am besten gleich ;): https://www.ardusimple.com/simplertk2b/. Damit geht auch 1cm Genauigkeit. Kostet natürlich auch mehr als ein GPS von Banggood.
Offensichtlich ist es nicht nur ein Triggern, denn dann würde die Genauigkeit nicht furchtbar schlecht werden, wenn die Zahl der Satelliten von 8 auf 6 heruntergeht (Berny's Beobachtung: "Sobald ein 3D Fix vorhanden ist funktioniert VSpd bestens !").

Mit dem 1 cm precision GPS wird das bestimmt auch nicht besser, denn wenn keine Satelliten da sind oder der Empfang zu schwach wird, dann kann das Ding genauso wenig Daten liefern. Wenn ich die Diskussion richtig mit verfolgt habe, dann gilt auch für dieses high precision Modul: Wenn es gar keine Satelliten hat, dann fällt VSpd derzeit komplett aus. Wenn es nur wenige Satelliten hat, dann schwankt VSpd, beim jetzigen Stand der Entwicklung, wieder um mehrere Meter pro Sekunde.

Ich stimme Berny also zu, zumindest für ein Segler-Variometer ist GPS nicht einfach nur Overkill, sondern tatsächlich sogar hinderlich. Vielleicht erbarmt sich ja irgendwann einer der Entwickler und schickt (Baro+Gyro) als separaten Sensor, bevor daraus (Baro+Gyro+GPS)=VSpd gemacht wird.

Ansonsten hilft nur, was Alex empfiehlt: Mit den Parametern spielen. Er schlägt vor:
  • "set the parameter EK2_ALT_SOURCE = 0 (Baro)"
    ...setzt nur das "primary source". GPS bleibt trotzdem mit drin. Default ist sowieso 0, mit dieser "Änderung" ändert sich also nichts.
  • "You can tune when GPS is taken into account to estimate accelerations with the parameter AHRS_GPS_MINSATS which defaults to 6. "
    Wenn man das beispielsweise auf 8 erhöht, dann kommt vermutlich gar kein VSpd mehr, wenn weniger als 8 Satelliten angezapft sind.
    Viel bedenklicher ist, dass man damit nicht nur VSpd beeinflusst, sondern auch tief in den EKF-Navigationsalgorithmus von ArduPlane eingreift. Für Positionsbestimmungen in der (x,y)-Ebene hätte ich durchaus gerne noch GPS mit am Werk, auch wenn nur 6 Satelliten da sind.
  • "You can also try to play with the parameter EK2_ALT_M_NSE "
    Dieser Parameter beeinflusst offenbar das Gewichtungsverhältnis (Baro) zu (Gyro+GPS).
    Was ich beeinflussen will ist jedoch (Baro+Gyro) zu (GPS), und auch nur für mein Variometer (100 % zu 0 %), nicht aber für das AHRS(ystem), und keinesfalls in der (x,y)-Ebene.
Ein Variometer ist ein reines Anzeigeinstrument. Die Parameter aber ändern das Betriebsverhalten. Selbst wenn es im Einzelfall gut geht, halte es für keine gute Praxis in Betriebsabläufe einzugreifen, nur um ein Anzeigeinstrument dazu zu bringen das anzuzeigen was man sehen will.

Wenn mir jemand so ein high precision Dingsbums schenkt, dann teste ich natürlich gerne. :p
 

horste

Member
Beiträge
8
Wenn das Vario jetzt so gut ist, ist es dann auch TEK-kompensiert ? D.h. Knüppelthermik ist so gut wie ausgeschaltet.
 

berny46

Well-known member
Beiträge
185
Nein, TEK-kompenseniert ist es nicht.
Bitte die Kirche im Dorf lassen.
Wir reden hier von einem Baustein der 2.- Eur kostet.
Ich habe nicht behauptet, daß es nichts besseres gibt.

Aber bei "Küppelthermik" (oder wenn der Motor läuft) ist mein Vario inaktiv geschaltet .
 
Zuletzt bearbeitet:

berny46

Well-known member
Beiträge
185
@Jenny

Also VSpd Wert wird auch ohne GPS übertrgen (SatF =1). Er schwankt aber und hat Ausreiser ca. um die +/-0,6 m/s, öfters negativ.
Dann piepst natürlich das Vario los.

Bei 6 Satelitten kommt dann der 3D-Fix (SatF = 63), dann wird Wert schlagartig ruhig und zeigt konstant 0 an.
Fällter Wert SatF unter 63, schwankt VSpd sofort wieder.

Leider läßt sich das immer nicht so leicht testen.

Nur warum kein GPS an den F405 anschliesen ?
Kostet viel weniger als ein gutes Vario extra.
Des Weiteren hat man dann auch die Entfernung zum Modell.
Bei Außenlandungen hilft auch die GPS Position.

Und wenn mal 6 Satelliten da waren, bei mir werden es dann schnell 12-16, kommt es kaum vor,
daß es wieder weniger als 6 werden.
 

Reinhard

Administrator
Teammitglied
Beiträge
404
Mit dem 1 cm precision GPS wird das bestimmt auch nicht besser
Ich hab das nur als Beispiel erwähnt, dass sich die GPS-Genauigkeit durchaus erheblich verbessern lässt. Hat nicht direkt mit VSpd zu tun.

Was die Satelliten-Anzahl angeht hab ich im Flug meist mind. 12-16, oft auch über 20 Sats. Da sehe ich eher kein Problem. Wenn das GPS-Modul ganz ausfällt (und man ist außer Sichtweite), dürfte das Vario/VSpd auch völlig nebensächlich sein.
 

Jenny

Well-known member
Beiträge
107
Ein GPS habe ich ja dran am F405-Wing.

Bisher hatte ich immer das Problem mit dem "Sensor Lost", das ja offenbar mittlerweile behoben ist. Mein Eindruck war gewesen, dass während dem Flug öfters nur sehr wenige Satelliten verfügbar waren und das "Sensor Lost" immer dann kam wenn es wirklich zu wenig für den 3D-Fix wurden. Damit wird dann natürlich auch das Vario pausenlos extrem ungenau, was ich ebenfalls beobachtet hatte.

Wenn mein iNav-Setup fertig ist, werde ich das neueste ArduPlane installieren und mal testen ob es jetzt klappt (trotz GPS). :giggle:
 

berny46

Well-known member
Beiträge
185
Sensor Lost kam, weil die GPS Position oft etliche Sekunden lang nicht übertragen wurde.
Bisher ist kein solches Sensorlost mehr aufgetreten.
 
Oben